Sterngucker

Sterngucker

Ein kleines Boot schippert übers Meer. An Bord: der 11-jährige Martin, sein Kater Max und die Nachbarin Rosa mit dem Holzbein. Drei Ziele steuert die seltsame Reisegesellschaft an, drei Inseln. Und jede hat ihre eigene Bedeutung ...Das erste Ziel ist die Katzeninsel, auf der Kater Max etwas nachzuholen hat. Danach wird die Zirkusinselangesteuert, die für Rosa mit einem langgehegten Traum verbunden ist. Und zuletzt ist da noch Martins großer Wunsch, zu dessen Erfüllung er die Hilfe seiner Freunde benötigt – und die der Sterne. Beatrijs Oerlemans und Peter-Paul Rauwerda haben ein faszinierendes, märchenhaftes Debüt vorgelegt. Ein Genuss für jeden (Vor-)Leser und Betrachter.

Max stellt eine lila Flasche auf den Tisch. «Für deinen Brief. Zustellung garantiert innerhalb von drei Tagen.» Rosa sieht Max an, als hätte er ihr gerade erklärt, dass zwei und zwei fünf macht. «Ach ja, und schreib deinen Eltern, dass sie die Flasche benutzen können, wenn sie eine Antwort schreiben wollen. Einfach in den Hafen werfen, sie kommt von selbst wieder zu uns zurück.« Zögernd nimmt Rosa die Flasche vom Tisch. «Was da alles in deiner Kiste steckt …» Max dreht sich um und läuft zurück zur Kombüse. «Gern geschehen!»
«Komische Kiste», sage ich.
«Komische Katze», sagt Rosa.

«Ein fantasievolles Debüt mit doppelseitigen Farbillustrationen, die die märchenhafte Stimmung der Erzählung hervorragend unterstützen.»
Die Kinderbuchhandlung

  • Ein vielversprechendes Debüt.
  • Märchenhafte Sprache vereint mit faszinierenden Illustrationen.
  • Ein Mutmach-Buch für Kinder ab 8 Jahren.

Beatrijs Oerlemans (Text) | Peter-Paul Rauwerda (Illustr.)
Sterngucker
Originalausgabe: De sterrenkijker
Uitgeverij Lemniscaat, Rotterdam
Aus dem Niederländischen von Marianne Holberg
ca. 130 Seiten, gebunden
Format: 17 x 24 cm
€ 15,90 (D) | € 16,40 (A)
ISBN 978-3-8251-7811-6
(ab 8 Jahren)