Uli Unsichtbar

Ulrich ist garantiert kein U-U-Uhu. Aber er stottert, als er sich in der neuen Klasse vorstellt. Sofort hat er seinen Spitznamen weg und landet in der Mobbing-Ecke. Niemand nimmt ihn richtig wahr. Er traut sich nichts mehr und sieht selbst nur noch den Uhu in sich. Aber er hat Glück: Denn eines Tages ist Ulrike da. Die zweite Uli. Sie sieht ihn – und sie ist mutig!

Schon Erst- und Zweitklässler sind Mobbing ausgesetzt. Lehrer merken es nicht oder stehen hilflos da. Dabei könnte man dem Spuk schnell ein Ende bereiten. Manchmal ist dazu nur ein positives Beispiel und ein fröhlicher, mutiger und offener Mensch nötig. Dank Ulrike, einer richtigen ›Uli Courage‹, wird aus dem stillen Uli Unsichtbar, der sich nichts mehr traut, wieder der nette, unkomplizierte Kerl, der gute Rechner, der Spielkamerad.

Astrid Frank hat mit »Uli Unsichtbar« eine authentische, gewinnende Figur geschaffen, in deren Gedankenwelt und Rechenspiele man eintauchen kann. Eine feinfühlige, kindgerechte und lösungsorientierte Darstellung eines wichtigen Themas, das inzwischen in jeder Klasse präsent ist.

Gebunden
1. Auflage 2018
ISBN 978-3-8251-5164-5
Verlag Urachhaus
Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer